Eine Reise in das Winter Wonderland an der Gesamtschule Wenden

(von Kornelia Wierdanek)

Auch in diesem Jahr fand die Winterfeier für die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen samt Freunden, Familien und Bekannten statt. Für dieses festliche Zusammenkommen haben sich die Kinder viele Tage vorher intensiv mit ihren Proben auseinander gesetzt, um das große Publikum mit einem bunten Programm zum Jahresabschluss zu verzaubern.

Nachdem die Gäste mit „Jingle Bells“ und „Alle Jahre wieder“ von den Streichern der Gesamtschule in Weihnachtsstimmung musikalisch eingestimmt wurden, ging es auf einmal sehr sportlich in der Aula zu und es folgte ein kleiner Auftritt der „Cheerleader“ der Gesamtschule. Sanfte Töne wurden im Anschluss von Diana Mertin, einer Schülerin der 9. Klasse, an das Publikum gebracht, denn sie spielte das Klavierstück „Rainy days“ von Daniel Hellbach vor. Die schauspielerischen Künste der Kinder kamen ebenfalls zum Einsatz und so wurde das Theaterstück „Herr Neumann sucht Weihnachten“ von dem Profilkurs Theater von den Fünftklässlern aufgeführt und auch diese Aufführung brachte eine gänzlich weihnachtliche Atmosphäre mit sich.

Schwungvoll und temporeich wurde es erneut, als die Zirkus-AG in Begleitung der rasanten Klänge von David Guetta artistische Kunststücke aufführte. Hier faszinierten die jungen Artisten mit gekonnten Darbietungen von Menschenpyramiden das Publikum und sorgten für große Begeisterung. Ruhe und Besinnlichkeit kehrte wieder ein, als die Schülerinnen und Schüler der sechsten und achten Klassen das spanische Weihnachtslied „Mi Burrito Sabanero“ vorgesungen haben. Daraufhin zerschlugen die Schülerinnen und Schüler die „Piñata“, eine sternförmige und mit Süßigkeiten gefüllte Figur aus Pappe, die symbolisch für die sieben Todsünden steht. Einmal zur Fall gebracht, bedeutet die „Piñata“ jedoch Segen im Brauchtum Mexikos und Lateinamerikas.

Die kleine Winterreise, die das Publikum mit viel Musik, Tanz und Theater verzaubert hat, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Wenden mit den Weihnachtsklassikern „Leise rieselt der Schnee“ und „Kling Glöckchen“ abgerundet. Bevor aber die letztgenannten Lieder gemeinsam mit dem Publikum gesungen wurden, erschien zu aller Überraschung der Weihnachtsmann, um die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 mit Klassenbällen zu beglücken. Die großzügige Gabe, die auch in diesem Jahr vom Förderverein bereitgestellt wurde, fand bei den Kindern große Begeisterung.