FRAUENVielfalt in Wenden

Schülerinnen der Jahrgangsstufen 8 und 9 des Kurses Darstellen und Gestalten anlässlich des Weltfrauentages im Rathaus

(von Linda Foerster)

Anlässlich des internationalen Weltfrauentages am 8. März fand im Wendener Rathaus am 9. März die ganztägige Veranstaltung „FRAUENVielfalt“ statt. Auch Schülerinnen der Jahrgangsstufen 8 (Herr Lutzki) und 9 (Frau Foerster) des Kurses Darstellen und Gestalten der Gesamtschule beteiligten sich am abwechslungsreichen Programm und präsentierten indiesem Rahmen berühmte und „starke“ Frauen der Weltgeschichte.

Im Vorfeld beschäftigten sich die Kurse mit diesem Thema und jede/r Schüler*in suchte sich eine Frau aus, die durch ihreWerke und Taten für die Rechte der Frauen eingetreten ist bzw. aufgrund ihres Frauendaseins benachteiligt und unterdrückt wurde. Nachdem im Unterricht Power-Point-Präsentationen sowie Referate erstellt und dargeboten worden waren, galt es im Anschluss, in Form eines inneren Monologes die wichtigsten Ereignisse und Stationen des jeweiligen Lebens zu formulieren.

      

In passenden Kostümen standen die „Frauen“ im Freeze verteilt auf der Treppe inmitten des Rathauses, vor sich eine Portiersklingel. Sobald jemand die Klingel betätigte, wurde die Frau „lebendig“ und erzählte dem jeweiligen Zuhörer ihre Geschichte, bis sie am Ende wieder im Freeze verharrte. So erzählten z.B. Marie Curie (Hanna Mertens, Jg. 9), Kaiserin Sissi (Laura Schmette, Jg.8), MaryWollcraft-Godwin (Charlotte Koch, Jg. 8) oder Jesidin Nadia Murad (Lynn Solbach, Jg.9) aus ihrem bewegten Leben und informierten auf beeindruckende Art und Weise das Publikum.