Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

Die Klasse 7d der Gesamtschule Wenden war sich auch in diesem Jahr von vornherein sicher, dass sie erneut an der Weihnachtspäckchen-Aktion teilnehmen möchte. Somit haben die Schülerinnen und Schüler die Weihnachtspäckchen für Kinder in Not kreativ gestaltet und sich dabei sehr viel Mühe gegeben. Dazu haben sie sich im Vorfeld überlegt, ob die Inhalte der Päckchen an einen Jungen oder an ein Mädchen überreicht werden sollen und welcher Altersgruppe diese entsprechen sollten. Sie haben sich für diverse neue Kleidungsstücke, viele Accessoires, Schul- und Bastelsachen, Spielsachen sowie Hygieneartikel und Süßigkeiten entschieden, um die Kinderaugen zum Leuchten zu bringen und ihnen so eine Freude zu bereiten. Einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d haben den Empfängern eine Karte oder gar einen Brief verfasst. Selbst gebastelte Weihnachtskarten oder Fotos wurden ebenfalls beigelegt, da es den jungen Menschen wichtig ist, dass die Kinder in Osteuropa auch ein Gesicht vor Augen haben und so wissen, wer dieses Jahr an sie gedacht hat. Bevor die Päckchen die Kinder und Jugendlichen in Kindergärten, Waisenhäusern, Schulen, Kliniken aber auch Elendsvierteln der Dörfer und Städte von Rumänien, der Ukraine und Bosnien und Herzegowina erreichen, haben sie einen weiten Weg vor sich, aber die Reise lohnt sich, wenn sich viele tausend Kinder über die liebevoll gepackten Päckchen und herzlichen Grüße im Nachhinein freuen. Falls auch Sie an dieser Aktion teilnehmen und Kindern bzw. Jugendlichen eine Freude machen möchten, so können Sie noch bis zum 28. November Ihre Päckchen an einer der entsprechenden Sammelstellen abgeben.