Fit in das Fußballturnier der Gesamtschule Wenden

Es war wieder so weit, kurz vor den Halbjahrszeugnissen fand das große Fußballturnier der Gesamtschule Wenden statt, bei dem die besten FußballerInnen der Schule ihre Fähigkeiten vor dem großem Publikum nochmal unter Beweis stellen konnten.

 

Im Block der Jahrgänge 5/6 konnten die Mädchen der 6d um die Starspielerin Juliana Josic sich gegen die Mädchen der Sportklasse 5b souverän mit 3:0 behaupten und errungen die Meisterschaft. Im Spiel der Jungen unterlagen die Jungen der Sportklasse 5b den Jungen der 6c knapp mit 0:1.

Im Block der Jahrgänge 7/8 gewann bei den Mädchen die 8d selbstsicher mit einem 3:0 gegen die 7a und konnten den Titel der letzten Jahre verteidigen. Die Jungen der 7e unterlagen in einem spannenden Spiel mit einem 2:3 knapp gegen die Jungen der 8a mit dem Mannschaftsstar Ben Rasche.

 

Im Block 9er und 10er Jahrgänge ging es ebenfalls turbulent zu. Dort gewann bei den Mädchen die Klasse 9e gegen die 10a sehr sicher mit einem 4:0. Die große Überraschung des Tages sollte aber jetzt kommen: Die Jungen der 10b, die sich zuvor in der Vorrunde überraschend gegen die Mannschaft der EF durchsetzen, unterlagen im Finalspiel den Jungen der 9e mit dem Starspieler Markus Pluskwa mit einem knappen 1:2.

 

Entsprechend groß war die Spannung vor dem letzten Spiel der „All-Stars“ aus der EF zusammen mit den Lehrern Jannick Schmidt und Abidin Oguz. Diese gewannen gegen die 9e relativ sicher mit einem 3:1.

 

Die Siegermannschaften bekamen ihre Preise von Herrn Hohmann, der stellvertretend für den Bürgermeister anwesend war, und von Dr. Monika Völkel überreicht. Doch dieses Jahr wurden nicht nur die Mannschaften geehrt, sondern auch die beste Spielerin und der beste Spieler des Turniers. Die Feststellung dieser war im Vorfeld für die Sporthelfer keine einfache Aufgabe, da viele versierte Fußballer zu sehen waren, am Ende war die Entscheidung dennoch eindeutig: Beste Spielerin des Turniers war bei den Mädchen Juliana Josic (6d) und bei den Jungen Daniel Ogay (9b). Auch für sie gilt es persönlich diesen Titel im nächsten Schuljahr zu verteidigen.