++++Umgang mit dem Corona-Virus Information Nr. 2 der Schule ++++

Einschulung Klasse 5 verschoben – neuer Termin am 17.08.!

Leider haben wir heute die Einschulung unserer neuen 5er verschoben.                  Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen. Die Einschulung findet nun statt am kommenden Montag, 17.08.2020, zur selben Zeit 11.00 Uhr in der Aula unserer Schule mit einem Elternteil bzw. erwachsenen Begleiter wie vorgesehen.                                Am heutigen Tage haben wir im Umgang mit dem Corona-Virus diese Verschiebung aus Sicherheitsgründen vorgenommen. Wir bitten insbesondere um Verständnis bei unseren 5ern und ihren Eltern. Die Klassenlehrer*innen der Klassen 5a bis 5e rufen Sie heute (und ggf. morgen) an, dies ist vielfach bereits geschehen. Die Kinder der Klassen 5 sind für morgen beurlaubt, erster Schultag ist der neue Einschulungstag 17.08..

Jahrgangsstufe 12 (Q1) aus dem Unterrichtstag nach Hause geschickt – morgen geht es weiter!                                                                                                        Zudem haben wir am heutigen Tage die Jahrgangsstufe 12 (Q1) gegen 10.15 Uhr nach Hause geschickt. Die Q1 hat morgen wieder Unterricht nach Plan.

Warum haben wir diese Entscheidungen getroffen?                                        Unmittelbar vor der geplanten Einschulungsfeier erreichten uns zwei Nachrichten: Zum einen gab es die Nachricht, dass Schüler unserer Schule Kontakt zu einem als infiziert festgestellten jungen Mann (nicht Schüler unserer Schule) hatten. Es stellte sich eine Lage her, in der wir entschieden haben, dass wir bis zur Klärung die Jahrgangsstufe vorsorglich nach Hause schicken. Die Lage ist wie vorgeschrieben mit Hilfe des Gesundheitsamts des Kreises Olpe geklärt, so dass morgen die Q1 wieder in die Schule kommt. Das Gesundheitsamt hat ggf. Kontakt mit denjenigen aufgenommen, für die dies eventuell nicht gilt.                                                                                            Am  vergangen Dienstag hat in der Schule eine freiwillige Testung des Kollegiums stattgefunden. Heute erreichte uns zeitgleich mit der bereits genannten Situation die Nachricht, dass eine Lehrkraft unserer Schule positiv getestet wurde. An dieser Stelle traten die Handlungsschritte zu Information und Beratung durch das Gesundheitsamt in Kraft. Die Kollegin, die nach wie vor keine Symptome aufweist,  ist in Quarantäne. Da es sich um eine Klassenlehrerin handelt, ist auch ihre Klasse betroffen – andere Klassen oder Kurse derzeit nicht. Die betroffenen Familien werden vom Gesundheitsamt informiert, was jetzt zu tun ist bzw. was ggf. auf sie zukommt. Für die Schüler*innen gilt: Home-Schooling, keine Ferien! Aufgaben ergehen über die digitalen Classrooms.

Wir sind trotz dieser Gesamtlage froh, dass uns der Fall bekannt ist und wir handeln konnten – u.a. weil die Lehrkraft an der Testung teilgenommen hat.

Ich weise darauf hin, dass die Gesamtschule Wenden zum jetzigen Zeitpunkt morgen mit den genannten Ausnahmen im Regelbetrieb ist.

Die Entscheidungen dazu trifft das Gesundheitsamt in Rücksprache mit der Schule. Die Zusammenarbeit am heutigen Tage war sowohl mit dem Gesundheitsamt als auch mit Ärzten der Gemeinde Wenden bzw. aus dem Kreis Olpe vertrauensvoll, sicher und schnell. Dafür auch an dieser Stelle vielen Dank.                                                        Eine Lage wie heute kann sich jederzeit einstellen. Daher nochmals die Bitte an alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft, die Information Nr. 1 mit den Regeln – insbesondere nun einmal mehr bei Auftreten von Symptomen – gründlich zu lesen und ggf. entsprechend zu handeln.

Vielen Dank.

Julia Cruz Fernandez                                                                                                                -Schulleiterin-