Gesamtschule Wenden auf dem Weg zum ersten Abitur 2022

Mit dem nächsten Jahrgang 5 im Sommer ´21 ist die Schule voll aufgebaut – Informationsabend für Kinder der 4. Klassen und ihre Eltern am 11. November

Mit einem Informationsabend am Mittwoch, 11.11.2020, um 18.30 Uhr, in der Aula der Schule wendet sich die Gesamtschule Wenden an die Eltern der Kinder, die im nächsten Jahr von der Grundschule zur weiterführenden Schule wechseln. Schulleiterin Julia Cruz Fernandez erklärt dazu: „Wir sind froh über die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den örtlichen Grundschulen. Hier passiert ein sanfter und sicher begleiteter Übergang von Klasse 4 in 5.“ Nachdem durch die Corona-Pandemie einige geplante Aktionen wie zum Beispiel eine Vernetzung des Sachunterrichts der Grundschulkinder mit dem Unterricht der älteren Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule in deren gut ausgebauten Naturwissenschaftsräumen nicht stattfinden konnte, freut sich die Schule umso mehr, dass die Veranstaltungen zum Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule, die alle Schulleitungen in Wenden gemeinsam geplant haben, auch und trotz dieser Zeiten mit Corona stattfinden können. Dazu gehören auch Schnuppertage für die 4. Klassen, die zwar anders ablaufen werden als gewohnt, aber mit Einhaltung der derzeitigen Hygiene- und Abstandsregeln durchgeführt werden sollen. Die Gesamtschule hat für die Gestaltung des Übergangs zwei Lehrkräfte, Dario Bertucci und Jana Rademacher, beide Klassenleitung in der Abteilung I (Klassen 5 bis 7) beauftragt, die auch in Zukunft die Kinder von ihrem bisherigen schulischen Umfeld in das große System der Gesamtschule engagiert begleiten und als Ansprechpartner für Eltern gerne zur Verfügung stehen.

Die Kinder stehen im Vordergrund und erleben an der Gesamtschule Wenden eine durchgängige Schullaufbahn ohne Bruch – denn in der Gesamtschule verbleiben die Kinder und Jugendlichen ohne erleben zu müssen, dass sie auf Grund schlechter schulischer Leistungen die Schule verlassen müssen. „Wir sind da, auch wenn es mal schwierig wird. Und erleben, dass viele junge Leute, die im Bereich Klasse 8 oder 9  Probleme mit und in der Schule haben können, sich zu jungen Erwachsenen entwickeln, die wir in der Klasse 10 und vor allem darüber hinaus in der Oberstufe begleiten. Wir kennen uns und Lernen geht mit Vertrauen einfach besser.“ erklärt Petra Knowles, Leiterin der Oberstufe.

Gehen mit ihrer Schule „Fit in die Zukunft“ – die Schulleitung der Gesamtschule Wenden (von links nach rechts: Schulleiterin Julia Cruz Fernandez,
Didaktische Leiterin Heike Wegner,
Stellv. Schulleiter Dieter Karrasch,
Abteilungsleiter Klassen 8 bis 10 Christian Halbe,
Abteilungsleiterin Klassen 5 bis 7 Dr. Monika Völkel,
Oberstufenleiterin Petra Knowles)

 

Insbesondere zum Informationsabend eingeladen sind auch interessierte Eltern aus Kreuztal, Freudenberg, Olpe und Drolshagen. Die Gesamtschule Wenden hat durch ihr Profil unter dem Leitbild „Fit in die Zukunft“ die Weichen gestellt für eine tragfähige schulische Laufbahn bis zum Abitur. „Die Wertschätzung für jeden einzelnen liegt uns am Herzen. Wir begleiten alle Kinder bis zu ihrem Abschluss, den sie nach ihren eigenen Stärken bestmöglich erreichen können.“ Das sagt Heike Wegner, als didaktische Leiterin für den Unterricht insgesamt zuständig. Die Gesamtschule bietet alle Abschlüsse nach der 10. Klasse und durch die eigene Oberstufe genauso den Weg zum Abitur in Nordrhein-Westfalen, das nach landesweit geltenden Regeln abgelegt wird.

Auch in Zeiten von Corona ist die Schule gut aufgestellt. Alle Klassen sind in digitalen Classrooms erfasst, so dass die Schule schnell reagieren kann, wenn durch Quarantäne-Situationen Lernen auf Distanz wieder zum Thema wird. So ist der Kontakt zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern jederzeit sichergestellt. Zudem schreitet die Digitalisierung voran. Sukzessive werden Klassen und Lehrkräfte mit Endgeräten ausgestattet, Fortbildungen zum sinnvollen und schülerorientierten Einsatz sowie Lern-Apps und digitale Lernangebote runden die Arbeit ab. Vielseitig einsetzbare Smartboards ergänzen künftig die Ausstattung in Klassen- und Fachräumen

Das nächste Schuljahr 2020/21 bedeutet für die junge Schule in Wenden besondere Freude und Spannung gleichermaßen. Mit Aufnahme des nächsten 5. Jahrgangs ist die Schule voll aufgebaut und das erste Abitur in Wenden wird am Ende Schuljahres im Frühsommer 2022 gefeiert.

„Wir hoffen natürlich, dass wir die Termine in diesen Corona-Zeiten einhalten können und freuen uns, wenn wir uns als die weiterführende Schule nach der Grundschulzeit am Tag der offenen Schule am Samstag, 5. Dezember, und beim Info-Abend vorstellen können.“ so Dr. Monika Völkel, Abteilungsleiterin der Klassen 5 bis 7. „Wir sind in jedem Fall vorbereitet und werden zu den Kindern und ihren Eltern in den Grundschulen Kontakt aufnehmen – eine kleine Überraschung ist bereits in Vorbereitung, wird aber noch nicht verraten.“

Julia Cruz Fernandez betont zum Schluss noch einmal: „Unsere Türen stehen jederzeit für interessierte Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern offen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns unter   oder unter der Telefonnummer 02762/4079931.