Weihnachten im Schuhkarton – Überraschungen für Kinder in Not

Auch in diesem Jahr war die Klasse 8d der Gesamtschule Wenden kreativ und packte fleißig ihre Weihnachtspäckchen für notbedürftige Kinder. Hier haben sie sich im Vorfeld überlegt, ob die Inhalte der Päckchen an einen Jungen oder an ein Mädchen überreicht werden sollen und welcher Altersgruppe diese entsprechen sollten. Sie haben sich für diverse neue Kleidungsstücke, viele Accessoires, Schul- und Bastelsachen, Spielsachen sowie Hygieneartikel und Süßigkeiten entschieden, um die Kinderaugen zum Leuchten zu bringen und ihnen so eine Freude zu bereiten. Einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d haben den Empfängern eine Karte oder gar einen Brief verfasst. Selbst gebastelte Weihnachtskarten oder Fotos wurden ebenfalls beigelegt, da es den jungen Menschen wichtig ist, dass die Kinder in Osteuropa auch ein Gesicht vor Augen haben und so wissen, wer dieses Jahr an sie gedacht hat. Bevor die Päckchen die Kinder und Jugendlichen in Kindergärten, Waisenhäusern, Schulen, Kliniken aber auch Elendsvierteln der Dörfer und Städte von Rumänien, der Ukraine und Bosnien und Herzegowina erreichen, haben sie einen weiten Weg vor sich, aber die Reise lohnt sich, wenn sich viele tausend Kinder über die liebevoll gepackten Päckchen und herzlichen Grüße im Nachhinein freuen.

Auf dem Foto von links nach rechts (hintere bis vordere Reihe):
Jan Nowak, Erik Scharz, Ben Fischer, Elias Best, Paul Fuchs, Simon Hering
Leonard Netz, Ali Ismail, Jana Arenz, Leni Wohlfahrt, Sophie Türpitz, Evelyn Wagner, Jette Koblitz, Kornelia Wierdanek (Klassenlehrerin)
Fatma Mahmood, Isabella Shuyu, Festim Aliu, Patrick Garz, Lilly Gleibs